Biologische Vielfalt - Baustein des Lebens

Die biologische Vielfalt ist weltweit bedroht. Das Artensterben ist zum großen Teil eine Folge menschlichen Tuns.

Auf dem gesamten Erdball sterben Tier- und Pflanzenarten in einem beunruhigenden Tempo aus. Damit verlieren wir wichtige Ökosysteme, zerstören die Nahrungsketten und riskieren womöglich die Ausrottung eben jener Pflanze, die den wichtigsten Arzneiwirkstoff der Zukunft enthält. Die Regierung setzt sich dafür ein, den Rückgang der natürlichen Vielfalt in der ganzen Welt zu stoppen. Dieser Einsatz beginnt genau hier in Dänemark.

Tagtäglich verschwinden Tier- und Pflanzenarten von der Erdoberfläche. Wir wissen nicht, wie viele, doch wir wissen, dass die Arten zwischen 100 und 1000 Mal schneller ausgerottet werden als im natürlichen Lauf der Entwicklung. Und wir wissen, dass bis zu einem Viertel der Säugetiere, Kriechtiere, Amphibien, Vögel und Schmetterlinge Europas bedroht sind. In Dänemark sind seit 1850 mehr als 340 Arten ausgestorben, es gibt also auch hierzulande zahlreiche Herausforderungen zu meistern.

Was ist biologische Vielfalt?

Laut Biodiversitäts-Konvention muss das Leben auf der Erde auf drei Ebenen geschützt werden: Die genetische Vielfalt, die Artenvielfalt und die Vielfalt der Ökosysteme.

Wodurch wird die biologische Vielfalt gefährdet?

Die biologische Vielfalt, oder Biodiversität, in Dänemark ist gefährdet. Zu den Gefährdungen zählen Nährstoffbelastungen, Regulierung der freien Beweglichkeit des Wassers, intensive Bewirtschaftung sowie die Ausdehnung der Siedlungsgebiete und der Ausbau von Infrastruktur.

Wie wird die biologische Vielfalt gemessen?

Anhand von Indikatoren wird auf dieser Seite ein Überblick darüber vermittelt, wie der Erfüllungsstand des Biodiversitäts-Ziels in Dänemark ist.

Wie können wir die biologische Vielfalt bewahren?

Es gibt eine große Auswahl an Wirkmitteln, die zum Schutz unserer wildlebenden Tiere und Pflanzen und deren Lebensorte beitragen.